Vom 26.06.- 28.06.2009 fanden die Deutschen Meisterschaften in Duisburg statt.

Für Empor waren am Start:

  1. Hannes Parthen (JM B 2x)
  2. Paul Habermann(JM A 2-,8+)
  3. Max Besser (JM B LG 2x)
  4. Hannes Lenz (JM B LG 2x).

Nun zu den Abkürzungen in den Klammern: JM – Junioren männlich; A – 16-18 Jährige; B 14-16 Jährige ; LG – Leichtgewichte (bis 65kg bei B-Junioren);2- – Zweier ohne (Riemen); 2x Doppelzweier (Skullen).

Die Anreise

Durch die Unterstützung von Michael H. konnten wir schließlich pünktlich am 25.06. um 7Uhr in Berlin Grünau starten um nach Duisburg zu fahren. Leider mussten wir auf Grund unseres frühen Starts, hinter Hannover eine Komplettsperrung der Autobahn in Kauf nehmen und die Umleitung über Herford nutzen, welche schlicht und einfach überlastet war.

Der Bus mit Hannes und Paul hingegen startete entspannt gegen 9Uhr und konnten dadurch die Auflösung der Komplettsperrung erleben und problemlos,wenn auch mit reduzierten Tempo weiterfahren.

Wir (Max B., Hannes L., André Kj.) hingegen standen ca. 3,5 Stunden auf der Umleitung fest und schwitzten bei gefühlten Temperaturen um 40 Grad alles notwendige Gewicht ab.

Gegen 18Uhr trafen wir schließlich in unserem Quartier, einem Hostel, ein.  Durch die Hilfe von Martin L. lief dies ohne große Probleme reibungslos ab. Dort angekommen, hieß es nur Sachen wegpacken und ab zur Strecke, um das Boot anzuschlagen und ein abschließendes Training zu absolvieren.

Am späten Abend dann, gab es noch einmal Nudeln mit Hühnchen und die Nachtruhe wurde eingelegt.

Am nächsten Morgen konnte der Trainer vor lauter Aufregung nicht mehr schlafen und machte sich auf den beiden Leichtgewichten ihr Essen zu machen. Was wie folgt aussah.

“Frühstück” mady by coach

Der erste Vorlauf startete um 9:48 und das Aufstehen begann bereits um 6:15 damit genug Zeit war für Kleidungsanprobe,Gewichtsmessung, Bootskontrolle und Frühstück.

Nachdem wir an der Strecke angekommen waren begann das erste Probewiegen was so lief. (Warten > Zittern > Freuen)

Mit Abschwitzen konnten die beiden ohne Socken, Schlüpfer und mit leerem Magen, dass erforderliche Gewicht von 62,5 im Durchschnitt noch realsieren.

Danach kamen die geschmierten Brote zum Einsatz und die Traubenzuckerbonbons von Jana B.

In dem Vorlauf qualifiziert sich nur der Erste für das Halbfinale, was für die beiden Jungs bedeutete, dass nach der Startphase und den ersten 500m nicht mehr Hundertprozentig gerudert werden musste,da sich das erste Boot schon deutlich abgesetzt hatte und Kraft gespart werden konnte für den Hoffnungslauf.

Hier Impressionen von ihrem Lauf:

deutsche-jahrgangs-und-jugendmeisterschaften-im-rudern-duisburg-2009-donnerstag-313871

Es folgte der Vorlauf von Hannes Parthen der schon vor dem Start mit Problemen bei seinem Zweierpartner zu kämpfen hatte, weil dieser anscheinend Magenprobleme hatte und sich mehrmals übergeben musste. Letztlich mussten sie sich mit einem vierten Platz auch in den Hoffnungslauf gehen, um dort die mögliche Chance für den Halbfinalseinzug zu wahren.

Zum Mittag dann kam Paul Habermann ran und konnte auf absolute souveräne Art und Weise den direkten Halbfinalseinzug sichern. Damit musste er am Freitag außer Training kein zusätzliches Rennen mehr absolvieren.

deutsche-jahrgangs-und-jugendmeisterschaften-im-rudern-duisburg-2009-donnerstag-31930

Am Freitag hieß es dann “Sekt oder Selters” für beide Doppelzweier, wobei Hannes Parthen eher unter dem Motto fuhr “Sieg oder Sybirien…”

Leider schrammte der schwere Doppelzweier krankheitsbedingt an der Quali vorbei.

Der leichte Doppelzweier musste sich nach einem gut gefahrenen Rennen leider auch vom Finale verabschieden, was für den Rest des Tages bedeutete ,dass wir unseren Status von Regattateilnehmern zu Regattatouristen änderten.

Paul Habermann setzte sich selber die Krone auf und konnte im “Achter” und im “Zweier ohne” den Deutschen Meistertitel in unseren Verein holen.

Damit ist er sicher für die Junioren-Weltmeisterschaften qualifiziert und kann Deutschland international vertreten mit einem EMPOR – Shirt unter dem Deutschlandeinteiler!;)

Gratulation an alle Teilnehmer für diesen hohen Einsatz! Wir wollen Euch weiter so kämpferisch sehen!

deutsche-jahrgangs-und-jugendmeisterschaften-im-rudern-duisburg-2009-freitag-32046

Die Fotos sind rechtliches Eigentum von Ruderszene.de und gesponsort durch NewWave!Eine Weiterverbreitung ist verboten.